Musiktag Kerzers

Am Samstag, 17. Mai 2014, war es soweit und die Hauptprobe für das kantonale Musikfest in Aarwangen stand an. Die Musikgesellschaft Thörigen reiste zu diesem Zweck in den Kanton Fribourg, genauer nach Kerzers. Im Wohnort unseres Dirigenten Daniel Schmid, fand der Musiktag des Seebezirkes statt. Vierzehn Vereine, darunter zahlreiche französischsprechende, zeigten ihr musikalisches Können in hochstehenden Konzertvorträgen und während der traditionellen Marschmusikparade.

Für die MGT began dieser sonnige und warme Frühlingstag bereits am Vormittag, als man sich beim Probelokal in Thörigen besammelte, um gemeinsam mit den Autos nach Kerzers zu verschieben. Während der Autofahrt wurde manch einem bewusst ,welchen Weg Daniel Schmid zwei mal in der Woche auf sich nimmt, um unseren Verein zu dirigieren. In Kerzers angekommen ging es nach einem kurzen Apéro beim Empfang, gleich weiter in das Einspiellokal und kurz nach dem Mittag stand die MGT auch schon auf der Bühne im gut besuchten Vortragslokal bereit. Als erstes wurde das Selbstwahlstück "Hindenburg" vorgetragen. Danach folgte das Aufgabenstück für das kantonale Musikfest in Aarwangen, mit dem gleichnamigen Titel "Aarwangen". Für die Tatsache, dass die MGT dieses Stück noch keine zwei Monate besitzt, konnten die Musikantinnen und Musikanten mit ihrer Leistung zufrieden sein. Dass es bis zum kantonalen Musikfest aber noch einiges zu arbeiten gibt, ist wohl keine Überraschung.

Die getane Arbeit wurde mit einem feinen Mittagessen in der Mehrzweckhalle von Kerzers belohnt. Während des Essens konnte man beste Unterhaltung durch den Musikverein Gechingen, welcher aus Deutschland angereist war, geniessen. Die Zeit zur Überbrückung bis zur Marschmusikparade wurde dann mit einer kühlenden Glace, angeregt diskutierend oder einfach faul an der Sonne liegend verbracht.


Die MGT beim Mittagessen...

Kurz nach 16 Uhr stand die MGT dann beim Start der Marschmusikstrecke bereit. Mit (fast) wolkenlosem Himmel und zahlreichem Publikum am Strassenrand, war ein perfekter Rahmen für eine tolle Parade gegeben. Die Musikgesellschaft Thörigen präsentierte den Marsch "Saluto Lugano" und durfte anschliessend eine herrvoragende Bewertung durch die Jury entgegennehmen. Bei solchem Wetter und einer solchen Kulisse, war wohl jeder Einzelne doppelt motiviert eine entsprechende Leistung auf die Strasse zu zaubern. Natürlich gibt es auch bei der Marschmusik noch Potential, an dem man arbeiten kann. Aber dafür ist ja bis zum 14. Juni auch noch etwas Zeit.


Marschmusikparade durch Kerzers

Gleich anschliessend an die Marschmusik zog die MGT ein paar Meter weiter zur Wohnung von Dirigent Daniel Schmid, wo für die vielen durstigen Kehlen der MGT ein Apéro bereitstand. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Dani Schmid, für das tolle Apéro in seinem Garten. Als Daniel Schmid sein Alphorn auspackte, versuchten sich einige Musikantinnen und Musikanten an diesem nicht ganz so einfachen Instrument. Die dargebotenen Töne animierten jedoch immer wieder Passanten kurz stehenzubleiben und den Klängen des Alphorns zu lauschen.
Bei aller Gemütlichkeit musste man jedoch schon bald wieder aufbrechen um rechtzeitig beim Gesamtchor zu sein. Die MGT kam dann zwar als Letzter beim Gesamtchor Platz an, hatte so aber dafür die Aufmerksamkeit von Publikum und Musikvereinen. Die vierzehen Vereine performten dann gemeinsam den Choral "Nottingham" (wobei nicht alle die Selbe Version hatten) und den Marsch "Gruss an Kerzers". Der Gesamtchor war einmal mehr ein würdiger Abschluss des musikalischen Teils des Musiktages!


Stefan Fischer versucht sich am Alphorn..

Das Ende des musikalischen Teil bedeutet meistens dann der Anfang des "gemütlichen" Teils. Zuerst stand ein gemeinsames Nachtessen an, und anschliessend ein individuelles ausklingen des Abends. Ob in der Festhalle zu Unterhaltungsmusik, beim Bierstand die letzten Sonnestrahlen einfagen, oder im Barzelt einen Schlummerdrink genehmigen, es hatte für alle etwas dabei. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll sich der Abend bei einigen Musikantinnen und Musikanten noch etwas in die Länge gezogen haben. Einige sollen sogar in der Wohnung von Dirigent Dani Schmid genächtigt haben....

Der Musiktag in Kerzers war ein wunderschönes Musikerlebnis, an das sich die MGT gerne noch lange zurückerinnern wird. Vielen Dank an Daniel Schmid für Apéro und Schlafplatz, herzlichen Dank auch an die Musikgesellschaft Kerzers für die tadellose Organisation des Muiktages und den tollen Rahmen des Festes. Besten Dank auch an Annamerie Zumstein und Florian Hübscher für die vielen tollen Fotos. Ebenso ein grosser Dank an unseren beiden Ehrendamen Jasmin Fischer und Miriam Bär! Und -last but not least- gilt ein besonderer Dank allen Musikantinnen und Musikanten der MGT, welche alle ihr musikalisch Bestes gegeben haben und auch sonst das Restliche zu einem gelungen Musikfest beigetragen haben. (rh)

Viele weitere Fotos zum Musiktag Kerzers gibt es hier!

News